Akupunktur in der Schwangerschaft und Stillzeit

Kleine Nadeln, GROSSE WIRKUNG

Die Akupunktur bewirkt einen sanften Einfluss auf den Energiefluss während der Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit und hat keinerlei Nebenwirkungen für Mutter und Kind. Das Ziel der oft gewählten geburtsvorbereitenden Akupunktur besteht darin, den Gebärmutterhals weicher zu machen und dadurch öffnet sich der Muttermund oftmals schon um 1-2 cm vor der Geburt. Dadurch wird eine kürzere und leichtere Geburt erwartet und die Frau ist entspannter und gestärkt.
In wissenschaftlichen Studien ist die geburtsverkürzende Wirkung dieser Akupunkturbehandlung nachgewiesen. Auch während und nach der Geburt sowie in der Stillzeit hat sich die Akupunktur als Behandlungsmethode bei Schmerzen oder Komplikationen bewährt.

Die Akupunktur ist eine ganzheitliche Behandlungsform der traditionellen chinesischen Medizin, die sich immer mehr auch in der westlichen Welt durchsetzt und weite Anerkennung findet.

Therapien

  • Schwangerschaftserbrechen
  • Aufstossen
  • Ödeme (Wasseransammlungen)
  • Karpaltunnel-Syndrom
  • Frühe Anzeichen von Bluthochdruck
  • Migräne während der Schwangerschaft
  • Müdigkeit und Erschöpfung
  • Anämie während der Schwangerschaft
  • Rückenschmerzen schwangerschaftsbedingt
  • Frühzeitige Wehen
  • Schlaflosigkeit
  • Angst vor der Geburt
  • Beckenendlage (Steisslage) und andere Lageanomalien
  • Geburtsvorbereitende Akupunktur
  • Geburtseinleitende Akupunktur 
  • Brustprobleme im Wochenbett (Milchinsuffizienz, Milchstau)
  • Wochenbettdepressionen

Standort

Hebammenpraxis Bauchzeit
Gerbergasse 10, 4800 Zofingen, 2.Stock

Krankenkasse

Registriert mit ZSR Nummer
Klären Sie die Kostenübernahme bei der Krankenkasse ab

    Praxisadresse

    • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!